Skin Prep. Creme unter dem Make-up. Ja oder nein?

Du willst, dass dein Make-up ganz einfach viel schöner wird? Dann bereite deine Haut auf das Schminken vor. Hier sind die 3 Pflegeschritte der Make-up Profis. Und du erfährst, warum Hautpflege der wichtigste Schritt beim Make-up ist.

Skin Prep. Creme unter dem Make-up? Ja oder nein?

Dein Make-up gelingt nicht? Es wird einfach nicht schön. Fleckig. Schuppig. Einfach nicht so, wie du es gerne hättest. Vielleicht liegt es daran: du hast vergessen deine Haut richtig vorzubereiten. Die Lösung findest du hier. Denn: Schminkprodukte auf eine nicht vorbereitete Haut klatschen. Das geht selten gut.

Also ein absolutes JA! Unbedingt Creme unter dem Make-up.

Schnell schöne Haut vor dem Schminken.

Make-up auftragen wie ein Profi. Tolles Ergebnis. Wow. Das wäre toll.
Und jetzt kommt es: Es ist so einfach wie genial. Bereite deine Haut auf das Schminken vor.

Make-up Artists arbeiten immer unter Zeitdruck. Aber dafür nehmen wir uns immer Zeit.
Den ersten und vielleicht wichtigsten Schritt. Denn das ist die Garantie, dass ein Make-up toll wird.
Deine Schminkprodukte können grandios sein. Deine Schminkkünste hervorragend. Du kannst die tollsten Pinsel verwenden. Die raffiniertesten Techniken beherrschen. Und trotzdem wird dein Make-up nicht so schön, wie es sein könnte.

In diesem Artikel geht es darum, die Haut direkt vor dem Schminken in Top-Form zu bringen, ohne viel Zeit zu investieren. Das bringt schon viel.
Noch besser: Eine gezielte Pflegeroutine abgestimmt auf deinen Hauttyp. Und das jeden Tag.
Morgens und Abends. Dabei muss es nicht kompliziert werden.

Die Haut auf das Schminken vorzubereiten ist wichtig für jeden Hauttyp und vor jedem Make-up.

Aber jetzt geht es los und du erfährst was genau du tun kannst. Direkt vor dem Schminken.

Nimmst du dir etwas Zeit für Pflege vor dem Schminken? Ja! Das ist gut.
Nein? Dann solltest du das unbedingt tun.
Und das Beste ist: es gibt 3 gute Gründe es zu tun und mit nur 3 Schritten ist deine Haut schnell viel schöner. Und vor allem besser vorbereitet.

Lesetipp

Schminkwerkzeug! Das sind die besten Make-up Tools. Alles was dir bei deinem täglichen Make-up hilft findest du hier. Natürlich sind jede Menge Tipps und Tricks dabei.

3 überzeugende Gründe für Hautpflege vor dem Schminken

  • Deine Schminkprodukte können ihre volle Wirkung entfalten. Und zeigen, was sie können.
  • Alle deine Produkte lassen sich leichter und gleichmäßiger auftragen. Du erzielst ganz einfach ein schöneres Ergebnis.
  • Du kommst mit weniger Produkt aus. Und du erreichst eine längere Haltbarkeit.

 

Das klingt doch gut.
Ohne gut vorbereitete Haut. Kein schönes Make-up. Egal ob ein No-Make-up Look oder ein aufwändiges Schminkkunstwerk.

Die Haut auf das Schminken vorbereiten: Mit 3 Mini-Pflegeschritten zu einem viel schöneren Make-up

So machst du deine Haut schnell schön: Quick and Easy aber unverzichtbar. Die wichtigsten Pflegeschritte vor dem Schminken.

Super sauber

Alles muss weg

Pflege vor dem Make-up. Schritt 1: Hautreinigung

Und wie? Ganz einfach. Wie es dir und deiner Haut am besten gefällt. Mit Wasser. Seife. Waschgel. Reinigungsmilch. Wichtig: so sanft und hautschonend wie möglich.
So entfernst du abgestorbenen Hautschüppchen, Stoffwechselprodukte (Talg, Schweiß, Hautfette) und Verunreinigungen von der Hautoberfläche. Wenn du magst, kannst du danach ein Gesichtswasser (Tonic) verwenden.
Das Ziel: Die Haut wird wesentlich glatter. Und gereinigte Haut nimmt Pflegeprodukte viel besser auf. Die kommen dann im nächsten Schritt.

Kein Luxus

Extrapflege für Augen und Lippen

Pflege vor dem Make-up. Schritt 2: Spezialpflege

Zarte Hautpartien stehen an erster Stelle. Für die Augen: eine leichte Creme oder ein Produkt auf Gelbasis. Das durchfeuchtet die zarte Haut und macht sie geschmeidig. Für die Lippen: Am besten ein reichhaltiger Balsam abgestimmt auf die Bedürfnisse der Lippenhaut.
Warum? Beide Hautareale brauchen gezielte Pflegeprodukte um gut versorgt zu sein. Die Haut rund um die Augen ist viel dünner und zarter als sonstwo im Gesicht. Die Lippenhaut ist dünn und besitzt keine Talgdrüsen. Daher sind die Lippen oft trocken und rissig.

Erst danach kommt der Rest des Gesichts dran.

Perfekt versorgt

Feuchtigkeitspflege für das Gesicht und den Hals

Pflege vor dem Make-up. Schritt 3: Hautcreme

Trage eine leichte Feuchtigkeitscreme auf. Auf dein Gesicht und deinen Hals. Vielleicht gönnst du dir sogar eine kurze Gesichtsmassage. Den Augenbereich sparst du großzügig aus.
Danach ist deine Haut mit genügend Feuchtigkeit versorgt. Das polstert deine Haut auf und erzeugt eine weiche und ebenmäßige Basis für jedes deiner Make-up Produkte.

Mit drei Schritten ist die Vorbereitung auf dein Make-up erledigt. Das sollte nicht mehr als 3 Minuten dauern. Das ist gut investierte Zeit.

Und jetzt wartest du. Gib deiner Haut ein paar Minuten um die Pflege aufzunehmen.
Danach ist deine Haut optimal gepflegt und bereit für deine Schminkkünste.

Make-up Talk

Fragen und Antworten zum Thema: Die Haut auf das Schminken vorbereiten.

Ich werde oft nach Tipps und Tricks gefragt. Die Fragen möchte ich gerne mit euch teilen. Vielleicht hast du diese auch. Und findest eine Antwort hier.

„Und welche Pflegecreme ist dafür geeignet?“

Je einfacher desto besser! Hier kommt ein kurzer Steckbrief. Sie ist leicht, zieht rasch in die Haut ein, ist optimalerweise nicht parfümiert, wirkt ausgleichend und sie dient nur zu einem Zweck: Den Durst deiner Haut zu stillen. Denn das ist das Wichtigste.
Deine Haut fühlt sich nach dem Auftragen einfach wohl, ist glatt, entspannt und gut mit Feuchtigkeit versorgt.

„Warum nicht einen Primer zum Vorbereiten verwenden?“

Kannst du! Nimm dazu einen Primer, der die Haut mit Feuchtigkeit versorgt. Aber Achtung. Es gibt verschiedene Primer, die Lösungen für diverse Probleme bieten. Denn dazu sind sie eigentlich erfunden worden. Sie werden nach der Hautpflege aber direkt vor dem Schminken eingesetzt um ganz spezielle Hautprobleme gezielt zu lösen. Manche verhindern öligen Hautglanz. Oder sie machen die Haut extra glatt. Besser ist eine tägliche Pflegeroutine um deine Haut zu pflegen. Bei Bedarf kannst du dann vor dem Schminken deinen Primer verwenden.

„Das mache ich nie! Und mein Make-up wird toll.“

Gratuliere! Du hast von Natur aus tolle Haut. Da du keine Probleme hast, brauchst du auch keine Lösung. Feine Sache. Sollten doch mal Probleme auftauchen, die Infos hast du jetzt.

„Ich habe eine viel umfangreichere Pflegeroutine. Muss ich das jetzt ändern?“

Nein. Wenn deine Haut sich wohl fühlt und schön ist, dann passt alles. Ein gute Pflegeroutine ist überhaupt die optimale Vorbereitung auf das Schminken. Und deine Haut ist daher in einem guten Zustand. Ich denke, du hast auch keine Probleme mit dem Ergebnis deiner Schminkkünste.

Ich trage eine Pflegecreme auf. Wieso sieht mein Make-up trotzdem nicht schön aus?“

Vielleicht ist deine Pflegecreme nicht als Unterlage für ein Make-up geeignet. Was genau sieht nach dem Schminken nicht schön aus? Schneller Glanz? Schuppig? Fleckig? Vermutlich sind deine Pflegeprodukte zwar fein für deine Haut. Was schon mal gut ist. Denn du fühlst dich ja wohl. Aber sobald du Schminkprodukte aufträgst, kommen Probleme ans Licht, die deine Pflege nicht lösen kann.
Versuche es mit einer anderen Hautcreme. Es kann auch sein, dass du dich mit den Bedürfnissen deiner Haut ein wenig mehr beschäftigen musst. So findest du heraus, was die Probleme verursacht und was du dagegen tun kannst.

Fazit

Ganz klar. Bereits mit einem Minimum an Hautpflege vor dem Schminken wird dein Make-up viel schöner.
Das Ziel ist ganz einfach. Deine Haut soll gut mit Feuchtigkeit versorgt sein und sich glatt und weich anfühlen.
Und noch ein Vorteil: Mit der Vorbereitung der Haut kannst du kleine Probleme bereits lange vor dem Schminken beseitigen.

Hast du noch Fragen zum Thema? Hier kannst du sie gerne stellen. Oder du meldest dich zum Newsletter an.

Share:

Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest
Share on linkedin
LinkedIn
Andrea

Andrea

Make up Artist. Auf meinem Blog bekommst du meine besten Tipps und Tricks für dein schönes Make up. Schön, dass du hier bist!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Social Media

Die neuesten Artikel

Nichts versäumen

Hol dir meine besten Make up Tipps und Tricks direkt in deine Inbox